Neue Geschäftsführung
bei kobaltblau

Neue Geschäftsführung
bei kobaltblau

Kobaltblau: Top-Beratung an der Schnittstelle von IT und Business

Frankfurt am Main/München, 27. April 2021

Thomas Heinevetter, Martin Tydecks und Klaus Mahle sind seit dem 1. Mai 2021 neue operative Geschäftsführer der IT-Managementberatung kobaltblau. Sie folgen auf Hans-Werner Feick, der sich neuen Herausforderungen stellt. Thomas Heinevetter und Martin Tydecks arbeiten seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2016 gemeinsam für kobaltblau. Klaus Mahle stößt neu zu kobaltblau; er kommt von der Beratung Cassini AG.

„Unsere hohe Kompetenz und Erfahrung im Bereich der Informationstechnologie und Managementberatung mit breitem Organisations-Know-how ist ein USP, von dem unsere Kunden profitieren. Wir denken Digitalisierung immer vom Business her und bieten Beratung auf Augenhöhe mit CIOs, CDOs, IT-Leitern und den fachlichen Abteilungen – immer mit der besten Lösung für ein Unternehmen, seine Produkte und Kunden im Blick“, sagt Martin Tydecks, als Geschäftsführer auch für den Finance-Bereich bei kobaltblau verantwortlich.

Verdichtete Kompetenz an der Schnittstelle von IT und Geschäft

Seit ihrer Gründung arbeitet kobaltblau als Managementberatung mit hoher Technologiekompetenz an der Schnittstelle von IT und Business. In integrierten Beratungsprojekten mit hohem Praxisbezug hilft kobaltblau seinen Kunden, innovative Geschäftsmodelle erfolgreich in die digitale Realität umzusetzen oder die eigene IT-Organisation, -Systeme und Prozesse konsequent und intelligent zu modernisieren. Dabei arbeitet kobaltblau auch mit seinem auf Softwareentwicklung spezialisierten Schwesterunternehmen iteratec zusammen.

Markenkern schärfen – aus MitarbeiterInnen UnternehmerInnen machen

„kobaltblau vereint unter seinem Dach die wichtigsten Kompetenzen, um die besten Lösungen für eine moderne IT-Organisation mit kontinuierlich wachsender Business-Relevanz zu liefern. Wir werden den Markenkern und die Positionierung als Beratung genau in diese Richtung weiter schärfen, um in den kommenden Jahren organisch deutlich zu wachsen“, sagt Klaus Mahle, verantwortlich für Marketing und Vertrieb bei kobaltblau.

Personell und strukturell stellt kobaltblau die Weichen für die Zukunft und geht auch neue Wege in der Mitarbeiterbeteiligung. „Wir glauben fest an den Teamgedanken und streben an, Führungsthemen partizipatorisch auf mehrere Schultern zu verteilen. Darüber hinaus werden wir ein Angebot schaffen, das aus kobaltblau-MitarbeiterInnen (Mit)UnternehmerInnen macht. Denn die Kompetenz, Leidenschaft und das Involvement aller Kolleginnen und Kollegen sind die Basis unseres Erfolges“, sagt Thomas Heinevetter, in der Geschäftsführung für Personal verantwortlich.
„Deshalb werden wir in den kommenden Monaten ein umfassendes Beteiligungsmodell erarbeiten und bei kobaltblau etablieren. Mit diesem partizipatorischen Prinzip haben wir bei der iteratec über lange Jahre hervorragende Erfahrungen gesammelt“, sagt Klaus Eberhardt, Gesellschafter und Gründer von kobaltblau und iteratec.